Experimentelle Parasitologie
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Untersuchungsanträge zum Download

Wichtig für die Probeneinsendung:

  • Bitte vollständig ausgefüllten und aktuellen Untersuchungsantrag beilegen!
  • Unterschrift von Einsender und Rechnungsempfänger erforderlich, wenn diese nicht identisch sind.

Geben Sie beim Ausfüllen der Anträge unbedingt folgende Daten an:

  • Adresse: Tierarzt (Praxisstempel), Tierhalter
  • Patient: Tierart, Geschlecht, Alter, Chip-Nummer/Tätowierung, Probenmaterial, ggf. Herkunft des Patienten bzw. Auslandsaufenthalte, vorherige Untersuchungen (bei Kontrolluntersuchungen)
  • Symptome und Verdachtsdiagnose
  • Rechnungsempfänger kennzeichnen
  • Art der Befundübermittlung
  • Markierung der gewünschten Untersuchungen

Bitte unbedingt beachten:

Der Tierhalter muss auf dem Untersuchungsantrag mit seiner Unterschrift sein Einverständnis zur direkten Liquidation erklären. Andernfalls ist eine Bearbeitung aus rechtlichen Gründen leider nicht möglich!

Der Einsatz bestimmter Untersuchungsmethoden ist auf bestimmte Arbeitstage festgelegt:

  • Fasciola hepatica-ELISA: Dienstag
  • Sarcoptes scabiei var. canis-ELISA; CATT / Trypanospoma evansi; IFAT Babesia gibsoni: Mittwoch
  • Cryptosporidium-ELISA; Giardia-ELISA: Donnerstag
  • PCR: Mittwoch und Donnerstag

Nachforderungen sind abhängig von der Probenmenge und -qualität im Fall von Serum-, Plasma- und Blutproben in einem Zeitraum von bis zu zwei Wochen möglich, im Fall von Kotproben sind dies 3 Tage.
Um unnötige Kosten zu vermeiden, stornieren Sie nicht benötigte Untersuchungen möglichst umgehend.